Mittwoch, 11. Januar 2017

Stricknadeletui - eine Anleitung

Gerade habe ich mit Erschrecken festgestellt, dass mein letzter Eintrag hier im letzten August stattgefunden hat. Die Zeit ist seitdem so gerast und ich bin weder viel zum Nähen gekommen und noch weniger dazu, darüber zu berichten. "Schuld" an der Blogpause ist wohl die Geburt unserer zweiten Tochter im August, Kindergarteneingewöhnung und was das Leben sonst noch so bereit hält.
Aber einer meiner Vorsätze für 2017 ist auf jeden Fall hier wieder auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Trotzdem haben mich in der Zwischenzeit immer wieder liebe Mails von Euch erreicht, die mich jedes Mal sehr freuen.
Der absolut beliebteste Eintrag hier und der am meisten kommentierte ist übrigens der über mein selbstgenähtes Stricknadel-Etui. Immer wieder kam der Wunsch und die Frage dazu auf, ob ich diese Etuis verkaufe oder/und ob ich eine Nähanleitung dazu habe. Meine Antwort dazu bisher beidesmal nein. Nähen auf Bestellung kann ich dieses Etui leider nicht, da das schon einige Zeit in Anspruch nimmt, die ich gerade nicht habe. Außerdem nähe ich ungern immer wieder das gleiche.
ABER, ich habe noch eines genäht, dabei fleißig fotografiert und so kann ich Euch zumindest hier zeigen, wie ich das Etui genäht habe.


Und los geht`s: 

Die Basis meines Etuis ist das Road Trip Case von Noodlehead, die Anleitung dafür kann man hier erwerben. Leider ist sie nur in Englisch erhältlich, aber sie ist sehr gut ausgearbeitet und verständlich. Bitte habt Verständnis, dass ich hier keine Maßangaben veröffentlichen kann, denn das würde die Rechte der Autorin des Road Trip Cases verletzen.

And now for my english speaking readers, too, since I received some requests (i really hope you understand everything, if not, please don`t mind asking!):
I used Noodleheads pattern "Road Trip Case", you can buy it here.

Ich nähe übrigens alles in inch da die Original-Anleitung ja auch in inch ist.

Zuerst schneide ich mir die Außenseite (exterior) wie in der Anleitung angegeben zu. Ich verstärke das Etui mit Soft&Stable, das ich in der gleichen Größe wie die Außenseite zuschneide. Stoff der Außenseite und das Soft&Stable hefte ich mit Sprühkleber aufeinander und nähe dann aussen an den Kanten die beiden Lagen zusammen. Wenn man nicht mit Soft&Stable arbeiten möchte kann man natürlich auch ein normales Vlies nehmen und die beiden Lagen zusammenquilten. Ich persönlich finde, dass das Etui mit dem Soft&Stable eine angenehme Festigkeit bekommt.

So sieht das dann bei mir aus (Ich habe in der Mitte eine Teilungsnaht, damit die Hirsche und Rehe auf der einen Seite nicht auf dem Kopf stehen!) und ich kann dieses Teil erst einmal beiseite legen:

At first, I cut the exterior. I use "Soft and Stable" for some extra stability. I baste the exterior fabric onto the Soft and Stable and sew it together at the edges. 
That`s how it looks after doing this. Now you can set it aside.
 

Jetzt kommen wir zum eigentlich interessanten Teil, dem Inneren der Tasche. Ich schneide mir das Futter (lining) zu, gebe hier aber in der Länge 1 inch zu! Dann wird das Futter in der Mitte geteilt:

Now I´ll make the interesting part: I cut the lining as said in the pattern, but add 1 inch in the length. Then I divide it in the middle into two parts:




Auf die eine Seite des Futters kommt die Vinyltasche. Hier gehe ich genauso vor wie in der Anleitung. Die fertige Vinyltasche lege ich auf eine Seite des Futters und befestige sie am besten mit Wonderclips. Dann nähe ich knapp am Rand entlang Futter und Vinyl zusammen (oder mit einem Zickzackstich).

Onto one side of the lining, I put the vinylbag. I make it exactly like in the pattern. I sew the Vinylbag to the lining piece with a zick zack stich at the edge (just to keep it in place).


Damit die Tasche unten einen schönen Abschluss bekommt schneide ich mir einen 2 inch breiten Streifen aus Futterstoff zu. Diesen lege ich an der unteren Kante der Vinyltasche an und nähe ihn mit einer Nahtzugabe von 0,5 inch fest.

For a nice edge at the bottom, I cut a 2 inch strip (lining fabric). I lay it at the bottom edge of the vinylbag and sew it down with 0.5 inch seam allowance.


Dann klappe ich den Streifen nach unten und steppe die Naht ab. Jetzt ist die eine Seite des Innenteils fertig und kann auf die Seite gelegt werden.

Now I fold the strip down and top-stich it. It is finished now and can be set aside.


Schritt 3 in der Anleitung von Noodlehead wird weggelassen, dafür kommen als nächstes die Nadeleinstecktaschen dran. Hierfür schneide ich
1x Streifen 7 inch x Breite der Tasche
1x Streifen 5 inch x Breite der Tasche
Beide Streifen verstärke ich mit Vlieseline H 250.

I don`t make Step 3 in the pattern, but next I sew the needle pockets.
I cut:
1 strip 7 inch x width of the bag
1 strip 5 inch x width of the bag
On both strips I iron Vlieseline H250 (that`s used in germany, but you can use whatever you have to make the fabric a little bit more stable) 


Dann bringe ich an die obere Kante jeweils einen Streifen Schrägband an. Ich habe hier fertiges Schrägband verwendet, aber natürlich kann man sich das auch selbst machen.

Then, I sew bias tape on both upper edges for a nice finish.



Aus Vinyl schneide ich mir nun 2 Streifen, je 1 inch x Breite der Tasche. Diese lege ich genau unter dem Schrägbandstreifen an und nähe sie unten fest, so dass man später von oben ein Beschriftungsschildchen einführen kann. Am besten geht das mit einem Teflonfuß.

I cut 2 strips vinyl (1 inch x width of the bag). I lay these directly under the bias tape and sew them onto the needle pocket pieces, so later you can put little tags in the emerging vinyl pockets. I used a Teflon-foot on my sewing mashine for this step.


Die beiden Taschen lege ich nun übereinander und stecke sie auf das andere Futterteil.

I lay the smaller pocket on the top of the bigger pocket and baste them together and onto the other lining piece with some needles.


Nun markiere ich mir mit einem Bleistift (oder Stoffmarker) die Linien für die verschiedenen Fächer. Bei mir hat sich folgende Einteilung bewährt:
Ich lasse 1/2 inch Abstand ab Rand, dann kommt eine Linie jeweils nach
3/4⎟ 3/4⎟ 3/4 ⎟ 1⎟ 1⎟ 1 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/2 ⎟ 1 1/2 inch

Now I mark lines for the needle pockets.
I start 1/2 apart from the edge and go then with
3/4⎟ 3/4⎟ 3/4 ⎟ 1⎟ 1⎟ 1 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/2 ⎟ 1 1/2 inch 



Dann nähe ich an den Linien entlang die drei Lagen zusammen.

Then I sew it all together at these lines.


Und so sieht diese Seite dann fertig aus. Auch dieses Teil kann jetzt auf die Seite gelegt werden.

Now this piece is ready, too.


Wenn einem dieser Platz schon für die Stricknadelsammlung reicht kann man hier natürlich aufhören und weiter der Anleitung fürs Road Trip Case folgen (Dann braucht man das Futter aber auch nicht teilen und der einzige Unterschied zum Original wären dann die Stricknadeltaschen).
Wer aber, so wie ich noch etwas mehr Stricknadeln in der Tasche unterbringen möchte kann noch so ein zusätzliches Mittelteil dazunähen.
Und das geht so:

Ich schneide mir zu:
2 x Futter zu 11,5 inch x 8,5 inch
1 x Soft&Stable 11,5 inch x 8 inch
1 x Stoff für die Nadeleinstecktaschetasche 11,5 inch x 6 inch
1 x Stoff für die Nadeleinstecktaschetasche 11,5 inch x 4,5 inch
1 x Vlieseline H250 11,5 inch x 6 inch
1 x Vlieseline H250 11,5 inch x 4,5 inch
1 Streifen (z.B. aus dem Futterstoff) 11,5 inch x 2 inch
2 Streifen Vinyl 1 inch x 11,5 inch
Material für die Vinyltasche: im Gegensatz zur vorher genähten Vinyltasche ändert sich nur die Breite, die jetzt 11,5 inch ist. Ansonsten kann man ebenso vorgehen.

Zuerst nähe ich die Vinyltasche. Wie gesagt macht man das genau so wie bei der vorherigen. Sie wird nur etwas schmäler.

Dann bügle für ich für die Nadeleinstecktaschen die Vlieseline auf den dazu passenden Stoff, versäubere die obere Kante wieder mit Schrägband, nähe unten drunter den Vinylstreifen und stecke die beiden Stoffstreifen aufeinander.

Next step is to sew the additional piece in the middle.
I cut:
2 x lining 11.5 inch x 8.5 inch
1 x Soft and Stable 11.5 inch x 8 inch
1 x fabric for bigger Needle pocket 11.5 inch x 6 inch
1 x fabric for smaller Needle pocket 11.5 inch x 4.5 inch
1 x Vlieseline H250 11.5 inch x 6 inch
1 x Vlieseline H250 11.5 inch x 4.5 inch
1 strip (lining fabric) 11.5 inch x 2 inch
2 Vinyl strips 11.5 inch x 1 inch
For the Vinylbag: You can make it exactly like the one you made before, there is just a change in the width --> it`s now 11.5 inch!

First I make the Vinylbag (like in the pattern, just with width 11.5 inch)
Then I iron the Vliesline onto the fabric for the needle pockets. I sew a bias tape on the upper edges of both, a vinyl strip under it and baste them together with some needles.


Auf dem Futter mache ich mir an der langen Seite eine Markierung bei 1/2 inch.

On the long side of the lining I mark a line at 1/2 inch apart from the edge.


Die beiden vorbereiteten Streifen lege ich an der Linie an und stecke sie auf das Futter.

At this line, I place the two needle pocket pieces and pin them in place.


Jetzt mache mir wieder Markierungen für die Unterteilung der einzelnen Fächer. Ich halte Abstand vom Rand 1/2 inch und mache eine Linie jeweils nach
3/4 ⎟ 3/4 ⎟ 3/4 ⎟ 1 ⎟ 1 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/2 ⎟ 1 3/4 inch
Nun nähe ich an den Markierungen entlang die Fächer am Futter fest.

Den vorbereiteten 2 inch breiten Stoffstreifen stecke ich an der unteren Kante der Nadelfächer fest und nähe ihn mit einer Nahtzugabe von 1/2 inch fest. Der Streifen wird nach unten geklappt und abgesteppt.

I mark some lines, starting 1/2 apart from the edge at 
3/4 ⎟ 3/4 ⎟ 3/4 ⎟ 1 ⎟ 1 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/4 ⎟ 1 1/2 ⎟ 1 3/4 inch
I sew at these lines.

The 2 inch strip should now be placed on the bottom edge of the needle pockets. Sew at the edge with 1/2 inch seam allowance.Then, fold it down and top-stich it.



Jetzt wird das Mittelteil fertig gestellt.
Ich lege das Teil mit den Nadeleinsteckfächern umgedreht vor mich hin, besprühe es mit Sprühkleber und lege das Soft&Stable an der Oberkante anliegend darauf.

Now we have finished all single parts for the additional piece and can start to sew it all together.
First, I lay the piece with the needle pockets in front of me (wrong side facing me). I use adhesive spray to baste all layers together. Onto this I lay the Soft and Stable.




Jetzt kommt wieder Sprühleber drauf und das zweite Futterstück.

And on the Soft and Stable I baste the second lining piece.


Darauf stecke ich die Vinyltasche.

On top I put the vinyl bag and keep it in place with some Wonder clips.
 

Alle Teile hefte ich mit einem Zickzackstich zusammen und ich runde die Ecken mit der Schablone ab.

I baste all layers together with a zick zack stich at the edges and round the two upper corners (there is a pattern piece for that!)


Nun stecke ich das Schrägband rundherum und nähe es fest.

Now I use bias tape, pin it around and sew it in place.



Fertig ist nun auch das Mittelteil.

You have now finished the last piece and you can start finishing the bag.

Nun kann das Etui zusammen genäht werden.
Ich markiere mir an allen Innenteilen die Mitte und stecke sie so aufeinander wie sie später sein sollen.

I mark the middle of all pieces an pin them together as they shall be later in the bag.


An der gesteckten Kante nähe ich nun alle Teile mit 1/2 inch Nahtzugabe zusammen. Man kann eventuell auf der Rückseite die Nahtzugabe etwas auseinander bügeln. Aber aufpassen, da an einer Stelle auch etwas von der inneren Vinyltasche mit dabei ist (also am besten ein dünnes Tuch drüber legen)!

I sew the pieces together with 1/2 inch seam allowance. You can iron the seams a little bit on the bag (but be careful because of the vinyl!)
 

Jetzt wird das Innenteil auf das vorbereitete Außenteil gelegt und zusammen gesteckt.

Now I pin the lining to the exterior.


Ich nähe dann noch in der Mittelnaht das Futter an die Außenseite (das geht indem man das Mittelteil einfach auf eine Seite klappt und an der inneren Naht entlang näht).
Von aussen sieht man dann eine Naht:

I sew one seam in the middle to combine the lining with the exterior and to keep everything in place.


Nun geht man genauso weiter vor wie in der Anleitung beschrieben und stellt die Tasche fertig.

Now you can follow all left steps in the pattern.


Zuletzt drucke ich mir noch kleine Schildchen mit den verschiedenen Nadelstärken aus und stecke sie in die dafür vorgesehenen Fächer. Am besten geht das mit einer Pinzette.

You can print yourself some little tags with the size of your needles an put them into the small vinylpockets.


Jetzt kann die Tasche bestückt werden und man kann wieder mit dem Stricken beginnen :-)

All you have to do now is to put your needles in the case and to start knitting...



Viele Spaß beim Nachnähen! Wenn etwas unklar ist in meiner Beschreibung oder ihr Fragen dazu habt, meldet Euch gerne bei mir. Ich versuche weiterzuhelfen.


Kommentare:

  1. Das ist sehr lieb von dir, dass du so viel Zeit für die ausführliche Anleitung genommen hast. Das Etui ist so gut durchdacht und prima genäht. Ganz vielen Dank.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  2. HI Carolin, I would really love to make this case. Do you instructions in English? Or can you recommend a method for translation? Thank you! Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, I translated the tutorial. I hope this helps :-). If there are any questions please ask! Many regards, Carolin

      Löschen
  3. Thank you so much for the translation!

    AntwortenLöschen